Günstig ist nicht immer preiswert.

Geräte-Beratung

Was zeichnet einen guten Mitarbeiter aus?

Effizienz? Zuverlässigkeit? Qualität?
Suchen Sie für eine Aufgabe den passendsten Kandidaten oder den günstigsten? Glauben Sie, dass hohe Gehaltsanforderungen auch hervorragende Leistungen garantieren? Was auch immer einen guten Mitarbeiter für Sie auszeichnet, gilt auch für Ihren Drucker.

Um echten Nutzen zu bringen und nicht ungewollt Kosten und Ärger zu verursachen, muss er zu einem klar definierten Einsatzgebiet passen.
Wir laden Sie ein, Ihren Drucker aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Denn jedes Unternehmen braucht den für sich richtigen Drucker.

Was sollte ich bei der Wahl meines Druckers beachten?

Folgekosten

Ein niedriger Anschaffungspreis kann fälschlicherweise den Eindruck erwecken, im Vergleich zu teureren Angeboten, ein Schnäppchen gemacht zu haben. Allerdings gilt es hierbei in die Zukunft zu schauen.
Denn die Folgekosten für Verbrauchsmaterial, Wartungsaufwand oder abgenutzte Ersatzteile können das anfängliche Ersparnis in kürzester Zeit einholen.

Entscheidend ist vor allem die Seitenleistung der Toner – also die Anzahl der Seiten, die ein Toner bedrucken kann. Dies hängt zum einen von der Füllmenge des Toners ab, zum anderen vom Farbverbrauch pro Druck. Je nach Druckertyp, bzw. je nach Tonerkartusche, fällt die Seitenleistung unterschiedlich aus.

Die Frage ist also nicht, wie viel kostet der Drucker, sondern welche Kosten fallen im geplanten Nutzungs-Zeitraum an?

Druckgewohnheiten

Neben der Seitenleistung des Druckers und der Tonerkartuschen sind vor allem die individuellen Druckgewohnheiten ausschlaggebend für die Wahl des richtigen Druckers. Je regelmäßiger und mehr gedruckt wird, desto wichtiger ist qualitativ hochwertige Technik. Je mehr Wert auf Farbechtheit und Druckgenauigkeit gelegt wird, desto besser sollten die Druckdüsen der Kartuschen und der Scanner des Gerätes sein.
Wenn der Drucker nicht zu den Anforderungen des Arbeitsalltags passt, steigt die Ausfallrate des Geräts – was schnell zu Stress und unnötigen Wartungs- und Verbrauchsmaterialkosten führen kann.

Daher sollten man sich stets vor dem Kauf  eines Druckgeräts ein paar Fragen stellen:

  • Wie regelmäßig oder unregelmäßig wird gedruckt?
  • Wie viel wird in Farbe und in Schwarz-Weis gedruckt?
  • Nutze ich das richtige und sparsamste Papier für meine Ansprüche?
  • Welche Scan-Qualität benötige ich?
  • Wie viel Strom verbraucht ein Drucker bei meinen Druckgewohnheiten?

Machen Sie den Schnell-Check.

Gerätestatistik und Zählerstand abfragen

Die meisten Drucker können Informationen über das aktuelle Druckverhalten, bzw. den Verbrauch und die Druckanzahl von Farb- und Schwarz-Weis-Drucken geben. Nutzen Sie diese Informationen um herauszufinden, welcher Drucker wirklich zu Ihnen und Ihren Alltagsanforderungen passt.

Wie kommt man an die Gerätestatistik?
Nutzen Sie z.B. unsere Anleitung.

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Weitere Informationen zu den Konsequenzen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe .

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück